Tajine - Gemüse so intensiv wie noch nie

Butternusskürbis, Süßkartoffel und Kartoffel mit Zwiebel, Zitrone, Orange, Dattel, Orangenhonig, braunem Zucker, Meersalz, Schalotten
21
Nov

Tajine in Portugal

So kann Urlaub gerne schmecken. Auf der Reise in den portugiesischen Süden gab es viele kulinarische Experimente. Da wir am Meer waren und der Fischmarkt frischesten Fisch geboten hat, wurde viel Fang aus dem Meer genossen. Aber ehrlich gesagt hat die Tajine rein mit Gemüse die absolute Geschmacksexplosion gegeben. Hab letztens ein Buch über „layering of tastes“ gelesen. Und dachte mir dann, dass die vegane Tajine das perfekte Experimentierfeld bietet. Dann hab ich überlegt:

Wie kann am besten Röstaromen kombinieren, wie versammel ich am geschicktesten die Süßquellen? Woher kommt die Säure und welche Kombination, in welchen Quantitäten wird nun den Geschmack maximieren? Wie kann ich erreichen, dass alles die richtige Note an Salz bekommt?

Und das sollte man sich nicht zu kompliziert vorstellen. Ich stand da nicht stundenlang in Denkerpose oder mit Chemiekittel rum und habe überlegt. Eigentlich bin ich nur in die Küche gegangen, wusste, dass ich Lust auf Tajine habe, hab geschaut, was noch da ist und hab alles zusammengeschmissen. Naja, dann kommt noch das Warten dazu. 3 Std.

Um das ganze noch ein wenig frischer zu machen, hab ich noch einen leicht gewürzten griechischen Joghurt aufgesetzt und Zitronenzeste dürber gerieben. Das ist der Klecks in der Mitte.

Also, es ist ja normal nicht so einfach, viel Geschmack aus Gemüse rauszuholen, aber dieses „Gemüsetopf“ hatte weitaus Intensität an Geschmack, als so ziemlich jedes Gericht, das ich in meinem Leben gegessen habe. Ich wünschte, ihr könntet einen Löffel probieren.

Rezept: auf Anfrage

Leave a Reply